Erfolgreiches Wochenende in Portugal

Erfolgreiches Wochenende in Portugal Beim Wochenende der Blancpain Sprint Series in Portimao fuhren Markus und Niki Mayr-Melnhof in beiden Rennen auf das Podium.

Das Wochenende für das Phoenix-Team begann bereits am Freitag mit einer ordentlichen Leistung und Markus und Niki fanden ein gutes Setup für die Strecke im Süden Portugals.

Im Qualifying stellten sie dann den Phoenix Audi mit der Startnummer #6 auf Platz 4. Das Qualifying-Rennen am Samstag begann gut und Markus konnte sich am Start schadlos halten und zur Halbzeit den Audi R8 LMS ultra an auf Platz 3 an Niki Mayr-Melnhof übergeben. Dieser musste die Position bis ins Ziel gegen den Rinaldi Racing Ferrari verteidigen. Mit dem überqueren der Zielflagge endete damit für die beiden auch eine lange Durststrecke und man konnte endlich mal wieder einen Podiumsplatz einfahren.

Noch besser lief es am Sonntag für die zwei Phoenix-Piloten. Der Start war gut und es wurde einiges an Lack ausgetauscht, alles aber Fair und toll anzusehen. Auch am Audi gingen ein paar Teile fliegen. Niki konnte bis zum Boxenstopp die dritte Position halten, dann kam eine Safety-Car-Phase, die das Phoenix-Team nutze und mit einem super Stopp Markus auf Platz zwei zurück auf die Strecke brachte. Die ersten Runden nach dem Wechsel musste Markus noch nach hinten schauen, da der Ferrari ordentlich Druck machte, doch nach drei Runden konnte sich Markus absetzen und das Rennen sicher auf Platz zwei nach Hause fahren.

„Das war ein super Wochenende für uns“, strahlte Markus. „Nach den zuletzt unglücklich verlaufenen Rennen geben uns diese beiden Podiumsplätze neuen Aufwind. Unser Audi war klasse, Niki hat einen super Job gemacht – ich hoffe, dass es so weitergeht.“

Sehr zufrieden war auch Niki Mayr-Melnhof: „Schon das Qualifying war sehr gut. Im ersten Rennen hatte ich dann einen spannenden Kampf mit einem Ferrari und war am Ende super happy, auf dem Siegerpodest zu stehen. Das zweite Rennen lief noch besser, wir haben uns den zweiten Platz als Team hart erarbeitet. Das war Weltklasse.“

Langstrecken-Hattrick und VLN Sieg

Langstrecken-Hattrick und VLN Sieg

Am vergangenen Wochenende gewann Markus, mit Pierre Kaffer und Kelvin van der Linde, bei den California 8h sein drittes Langstreckenrennen in dieser Saison. Zuvor war er noch in der VLN erfolgreich.

Verrücktes Finale

Verrücktes Finale

Das Blancpain GT Series Sprint Cup Finale bot wirklich alles was man zu einem dramatischen Finale benötigt. Mittendrin Markus und Will Stevens leider nicht ganz mit Happy End.