Neuer Anlauf am Mount Panorama

Neuer Anlauf am Mount Panorama Markus ist auch dieses Jahr beim 12-Stunden-Rennen in Bathurst am Start, mit dem Ziel eine Postion besser abzuschneiden als im letzten Jahr.

Markus und Laurens Vanthoor drückten dem Rennen letztes Jahr ihren Stempel auf. Vanthoor holte mit neuem Rundenrekord die Pole-Position und Markus fuhr den Start und drehte in den ersten Stunden die schnellste Rennrunde. Gemeinsam mit Marco Mapelli bestimmten sie das Tempo und waren bis zum Schluss in den Top 3. Die letzten beiden Runden gingen in die Motorsport-Geschichte ein. Was für ein packendes Finish.

Dieses Jahr tritt Phoenix mit einem neuen Audi R8 LMS in Australien an. Markus und Laurens Vanthoor haben dieses mal mit Alex Davison einen neuen dritten Fahrer im Auto. Der Australier ist einer von zahlreichen Stars der V8 Supercars die beim 12-Stunden-Rennen antreten. Er kennt also die Strecke bestens. Das Laurens und Markus schnell auf der Strecke sind, haben sie letztes Jahr bereits Eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Das Rennens startet am Sonntag, 7. Februar um 6 Uhr Ortszeit. Für alle die es daheim verfolgen wollen, startet das Rennen um 20 Uhr deutscher Zeit am Samstag den 6. Februar. Der Livestream startet um 19:30 Uhr auf der Website des Rennens.

Langstrecken-Hattrick und VLN Sieg

Langstrecken-Hattrick und VLN Sieg

Am vergangenen Wochenende gewann Markus, mit Pierre Kaffer und Kelvin van der Linde, bei den California 8h sein drittes Langstreckenrennen in dieser Saison. Zuvor war er noch in der VLN erfolgreich.

Verrücktes Finale

Verrücktes Finale

Das Blancpain GT Series Sprint Cup Finale bot wirklich alles was man zu einem dramatischen Finale benötigt. Mittendrin Markus und Will Stevens leider nicht ganz mit Happy End.