Saisonstart in der Blancpain GT Series

Saisonstart in der Blancpain GT Series Am Wochenende startet Markus in die Blancpain GT Series Saison gemeinsam mit Niki Mayr-Melnhof geht es ins dritte Jahr bei Phoenix.

Das deutsch-österreichische Duo wird in einem neuen Audi R8 LMS mit der bekannten Startnummer 6 antreten. Im Gegensatz zum Vorjahr sind die beiden allerdings nicht als Einzelkämpfer unterwegs sondern es gibt noch ein zweites Auto im Phoenix-Team von Ernst Moser.

Konnte man im Vorjahr froh sein wenn bei den Rennen mindestens 20 Fahrzeuge am Start sind, platzt das Starterfeld in Misano aus allen Nähten. Es sind 40 GT3-Boliden für das Rennen gemeldet. Es verspricht also ein spannendes Wochenende zu werden.

Markus kommt direkt von den Testfahrten im ADAC GT Masters aus Oschersleben nach Misano.

Am Samstagabend findet das einstündige Qualifying-Rennen als Nachtrennen statt. Start ist um 20:50 Uhr. Am Sonntag wird dann um 14:15 Uhr die Startampel auf Grün springen.

Verfolgen lässt sich das geschehen Live auf der Website der Blancpain GT Series unter: http://www.blancpain-gt-series.com/live

Langstrecken-Hattrick und VLN Sieg

Langstrecken-Hattrick und VLN Sieg

Am vergangenen Wochenende gewann Markus, mit Pierre Kaffer und Kelvin van der Linde, bei den California 8h sein drittes Langstreckenrennen in dieser Saison. Zuvor war er noch in der VLN erfolgreich.

Verrücktes Finale

Verrücktes Finale

Das Blancpain GT Series Sprint Cup Finale bot wirklich alles was man zu einem dramatischen Finale benötigt. Mittendrin Markus und Will Stevens leider nicht ganz mit Happy End.