Den Pro-Am Titel im Visier

Den Pro-Am Titel im Visier 15.07.2018 - In der Blancpain GT Series ist Markus diese Saison leider nicht ganz vorne zu finden, dies ist aber einer einfachen Tatsache geschuldet, er tritt in der Pro-Am Wertung an, wo er sich das Auto mit einem Amateur teilt.

Sowohl im Sprint-Cup als auch im Endurance Cup tritt Markus in dieser Wertung an. Im Sprint Cup teilt er sich den Audi R8 LMS mit Nyls Steinvart. Im Endurance Cup kommt zu dem Duo noch Marc Rostan hinzu. Eingesetzt wird das Auto vom Sainteloc-Team, mit dem Markus im vergangenen Jahr die 24h von Spa gewann.

So sitzt mit Markus nur ein Profi im Auto, dadurch spielt man um die Vergabe der Podiumsplätze keine Rolle. Doch in der Pro-Am Wertung läuft es nach einem holprigen Start mittlerweile prächtig. Man führt die kombinierte Gesamtwertung an (Sprint und Endurance) an. Im Sprint-Cup liegt man knapp auf Position zwei.

Das erste Wochenende des Sprint-Cups in Zolder kann noch als herantasten verbucht werden. Hier kam man zwei mal auf Platz drei in der Pro-Am. Am zweiten Sprint-Wochenende in Brands Hatsch lief es schon besser. Platz 3 im ersten Lauf und der erste Sieg in Lauf zwei.

Weiter ging es nach Misano. Hier setzte sich der Aufwärtstrend mit einem Doppelsieg fort. Beim zweiten Rennen gelang sogar der Sprung in die Top10 der Gesamtwertung. 

In der Meisterschaft belegt man, bei noch zwei ausstehenden Rennen Platz 2. Hier ist also noch alles drin.

Bei den Langstreckenrennen machte Monza den Auftakt. Hier kam man nach 3 Stunden auf Platz 6 in der Pro-Am ins Ziel. Auf dem Kurs in Silverstone stand der zweite Lauf an. Hier konnte man ebenfalls wieder auf Platz 6 die Ziellinie überqueren.

Weiter geht es Ende August am Hungaroring. Zuvor startet Markus jedoch noch bei den 24h von Spa. Allerdings nicht in der Pro-Am sondern im Werks-Audi.

Knapp vorbei und doch auf dem Podium

Knapp vorbei und doch auf dem Podium

05.08.2018 - Beim diesjährigen 24h-Rennen von Spa-Francorchamps wurde Markus im Saintéloc Audi mit Christopher Haase und Frédéric Vervisch vierter, als Gewinner der Intercontinental GT Challenge Wertung stand man mit auf dem Podium.

Im Saintéloc-Audi in Spa

Im Saintéloc-Audi in Spa

21.07.2018 - Beim diesjährigen 24h-Rennen von Spa wird Markus wieder im Audi Sport Team Saintéloc antreten. Unterstützt wird er von Christoper Haase und Frederic Vervisch.