Gute Punkteausbeute in Most

Gute Punkteausbeute in Most
20.05.2019 - Wie schon beim Auftakt in Oschersleben, holten Markus und Mike David Ortmann auch in Most in beiden Rennen Punkte, Samstags als Achte und Sonntag auf Platz 5.

Nach dem es letzte Saison im GT Masters erst gegen Saisonende mit zählbaren Ergebnissen klappte, scheint der Bann gebrochen. Vier Rennen sind nun in der Saison 2019 absolviert und bei allen vier Läufen gab es am Ende Punkte.

Im Samstagslauf ging Ortmann von Platz 13 ins einstündige Rennen. Gleich in der ersten Kurve ging es mal wieder wild durcheinander, doch zum Glück ohne den #24er Audi. Startfahrer Ortmann erwischte eine gute Linie und konnte dem Getümmel entkommen. So fand er sich auf Platz 7 wieder. Diese Position gab er auch bis zum Fahrerwechsel nicht mehr ab.

Hier verlor man allerdings eine Position und Markus kam auf Platz 8 wieder auf die Strecke. Das es in Most schwer ist zu überholen, musste Markus dann am eigenen Leib erfahren. Er konnte den vor ihm fahrenden Audi nicht knacken, gab alles, aber schaffte es nicht vorbei. Dennoch konnte man mit Platz 8 zufrieden sein.

Sonntagmorgen war dann Markus mit seinem Qualifying an der Reihe. Platz 9 und zweitbester Audi standen am Ende auf der Habenseite. Der Start zum Rennen verlief nicht ganz so chaotisch wie am Samstag, aber es krachte auch wieder und das Safety-Car musste auf die Strecke. Eine Position hatte Markus aber gut gemacht. 

Als sich dann zwei Piloten, weiter vorne im Feld, nicht über die Vorfahrt musste nach einem Abflug erneut das Safety-Car auf die Strecke. Da erst noch die Leitplanke repariert werden musste, wurde das Rennen mit der roten Flagge unterbrochen. Nach Re-Start und dem anschließenden Fahrerwechsel überquerte der orangene Audi R8 LMS auf Platz 5 die Ziellinie.

Dementsprechend positiv fiel auch das Fazit von Markus aus. Denn nach zwei Wochenenden in der Blancpain Serie, als in drei Rennen drei Mal in Kurve ein Schluss war sah Markus wieder die Zielflagge: "Das Wochenende war toll. Am Samstag sind wir Achte geworden, am Sonntag sogar Fünfte. Wir haben also einige Punkte mitgenommen, was ein kleines Erfolgserlebnis ist für das Team. Wir haben das Auto über das Wochenende hinweg konstant weiterentwickelt. Mike ist in den Qualifyings und Rennen schnell und fehlerlos gefahren. Großes Lob an ihn. Ich hoffe, dass wir den Schwung mit nach Spielberg nehmen können."

Guter Start nach der Sommerpause

Guter Start nach der Sommerpause

16.08.2019 - Zwei Monate machte das ADAC GT-Masters Sommerpause, doch nun gehts Schlag auf Schlag.

Vorwärtsdrang endet auf Platz 4

Vorwärtsdrang endet auf Platz 4

15.08.2019 - Bei den 24-Stunden von Spa-Francorchamps, verpasste Markus mit dem Audi Sport Team Sainteloc knapp das Podium.