Zehnter Start bei den 24-Stunden am Nürburgring

Zehnter Start bei den 24-Stunden am Nürburgring
12.06.2019 - In diesem Jahr startet Markus zum zehnten Mal beim Klassiker auf der Nürburgring-Nordschleife, auch dieses Jahr in einem Audi R8 LMS.

Die Bilanz kann sich sehen lassen, seit 2010 hat Markus am Ende vier mal auf dem Podium gestanden, davon drei mal ganz oben.

Auch in diesem Jahr will er wieder ein Wörtchen um den Gesamtsieg mitreden. Er tritt in einem Audi R8 LMS der neuesten Generation, eingesetzt vom Audi Sport Team Car Collection, an.

Das Fahrerquartett auf dem Audi mit der Startnummer #14 hat es in sich, neben Markus pilotieren Marcel Fässler, Christopher Haase und René Rast den Sportwagen aus Ingolstadt.

Haase hat das Rennen zwei mal gewonnen, Rast einmal. Nur Fässler fehlt noch ein Sieg in der Eifel. Dafür war der Schweizer erfolgreich in Le Mans unterwegs und konnte dort sich mehrfach in die Siegerliste eintragen.

Doch nicht nur der Audi von Markus ist stark besetzt auch die Konkurrenz schickt alles was Rang und Namen hat auf die Nordschleife. Mehr als 30 GT3-Sportwagen werden am Samstag, den 22.06. um 15:30 Uhr in das Rennen starten.

Hier auf der Website werden wir eine Live-Seite für Euch einrichten, mit aktuellen Infos zum Rennen und zum Fahrzeug mit der #14.

Die Action auf der Strecke beginnt, wie üblich, bereits am Donnerstag.

Guter Start nach der Sommerpause

Guter Start nach der Sommerpause

16.08.2019 - Zwei Monate machte das ADAC GT-Masters Sommerpause, doch nun gehts Schlag auf Schlag.

Vorwärtsdrang endet auf Platz 4

Vorwärtsdrang endet auf Platz 4

15.08.2019 - Bei den 24-Stunden von Spa-Francorchamps, verpasste Markus mit dem Audi Sport Team Sainteloc knapp das Podium.