Zweiter Platz in Dubai - Attacke in Bathurst

Zweiter Platz in Dubai - Attacke in Bathurst
18.01.2020 - Die Winterpause war für Markus dieses Jahr wieder nur von kurzer Dauer.

Am 10. Januar standen die 24-Stunden von Dubai auf dem Programm. Doch es sollten nicht einmal ein drittel der Distanz absolviert werden. Denn es regnete so stark das die Strecke teilweise überflutet wurde. Nach 7:17 Renndauer wurde das Rennen mit der roten Flagge abgebrochen.

Markus und sein Car Collection Team mit Rik Breukers, Christopher Haase, Dimitri Parhofer und Mike David Ortmann lagen zu dieser Zeit auf Platz zwei. Da auch am nächsten morgen nicht an Fahren zu denken war, außer mit einem Jet-Ski, wurde das Rennen nicht wieder gestartet. Somit startet die Saison 2020 für Markus gleich mit einem Podium.

Weiter geht es Anfang Februar mit den 12 Stunden von Bathurst. Hier tritt Markus für das Audi Sport Team Valvoline gemeinsam mit Kelvin van der Linde und Mattia Rudi an. Nach dem Pech der letzten beiden Jahre hat Markus mit dem Klassiker in Australien noch eine Rechnung offen.

Finale furios in Südafrika - 4 Platz in Kyalami

Finale furios in Südafrika - 4 Platz in Kyalami

26.11.2019 - Die 9-Stunden von Kyalami werden Markus und das Land-Team wohl so schnell nicht vergessen.

Letztes Rennen der Saison in Kyalami

Letztes Rennen der Saison in Kyalami

21.11.2019 - Das Finale der Intercontinental GT Challange, jener Meisterschaft, die Markus 2017 für sich entscheiden konnte, in Südafrika steht an